Standorte: Hamburg ☎ (040) 228 60 91 - 40 Lübeck (0451) 30 50 21 - 40 Neumünster (04321) 53 98 8 - 40
Teaser

HundeführerAusbildung Diensthundeführer

Hundeführer/in für das Wach- & Sicherheitsgewerbe mit IHK Prüfung gemäß §34a der GewO

Diese Ausbildung richtet sich an alle Personen, die während ihrer Arbeit den Kontakt mit Hunden bevorzugen. Gerade im Sicherheitsgewerbe werden Diensthundeführer immer gesucht. Allerdings sollten Sie damit rechnen, dass nicht alle Sicherheitsunternehmen über eine eigene Hundestaffel verfügen. Daher sollten Sie sich mit den Gedanken beschäftigen, selbst einen eigenen Hund
zuzulegen.

Inhalt:

  • Rechtsvorschriften und Verhaltensgrundlagen im Sicherheitsgewerbe:
  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht, Datenschutz
  • Bürgerliches Recht
  • Straf- und Verfahrensrecht
  • spezielle Unfallverhütungsvorschriften
  • Umgang mit Menschen in Gefahren- und Konfliktsituationen
  • Deeskalationstechniken
  • Ausgewählte Aspekte der Sicherheitstechnik
  • Grundsätze der Hundeausbildung, Tierschutzgesetz
  • Erläuterung der Triebbereiche, Geschichte des Hundes
  • Diensthunde, Entwicklung des Hundes
  • Ankauf/Überprüfung Hunde, Umgang mit gefährlichen Hunden
  • Schutzhund/Spezialhund, Leitsätze der Hundeausbildung
  • Taktische Vorgaben
  • Möglichkeiten und Grenzen des Hundeeinsatzes
  • (Taktische Vorgaben und Kynologie)
  • Rechtliche Vorgaben, erste Hilfe am Hund
  • Versicherungsfragen, Besonderheiten
  • Praktische Ausbildung


(in der Maßnahme ist die Sachkundeprüfung nach §34a, ein Zertifikat der geprüften Sicherheitsfachkraft, das Diensthundeführerzertifikat, Brandschutzhelferzertifikat und das Aufzugswärterzertifikat enthalten.)

Ausbildungszeit:
8 Wochen

Nachprüfung: sollten Sie trotz der guten Vorbereitung durchfallen, ist eine Nachprüfung enthalten.
(diese Fortbildungsmaßnahme ist zur Zeit nicht mit Bildungsgutschein der Arbeitsagentur oder des Jobcenters möglich)

Termine:
Auf Anfrage

Voraussetzungen des Teilnehmers:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Deutsche Sprache in Wort und Schrift
  • keine Eintragungen im Führungszeugnis

Hundeführer/in für das Wach- & Sicherheitsgewerbe

Sie haben haben schon die Sachkundeprüfung nach §34a der GewO und wollen sich als Diensthundeführer/in weiterbilden? Kein Problem!

Inhalt:

  • Grundsätze der Hundeausbildung, Tierschutzgesetz
  • Erläuterung der Triebbereiche, Geschichte des Hundes
  • Diensthunde, Entwicklung des Hundes
  • Ankauf/Überprüfung Hunde, Umgang mit gefährlichen Hunden
  • Schutzhund / Spezialhund, Leitsätze der Hundeausbildung
  • Taktische Vorgaben
  • Möglichkeiten und Grenzen des Hundeeinsatzes
  • (Taktische Vorgaben und Kynologie)
  • Rechtliche Vorgaben, erste Hilfe am Hund
  • Versicherungsfragen, Besonderheiten
  • Praktische Ausbildung


Ausbildungszeit: 1 Woche

Termine: Auf Anfrage

Voraussetzungen des Teilnehmers:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Deutsche Sprache
  • erfolgreich abgelegte Sachkunde Prüfung nach 34a der GewO (Nachweis erforderlich)


Preis: 501,60 EUR
Dieses Angebot richtet sich an Selbstzahler
(diese Fortbildungsmaßnahme ist nicht mit Bildungsgutschein der Arbeitsagentur oder des  Jobcenters möglich)